Clicker Spiele - Stephan Riedel - Schwemmstr. 3a - 64572 Büttelborn - E-Mail: info@clicker-spiele.de      Impressum

© 2017 Erstellt mit Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Gads Hill 1874

Erweiterungen

Railway Station*
1. Erweiterung für 2 - 4 Spieler ab 10 Jahren             Autor:  Stephan Riedel           Illustrationen: Christian Opperer

*nur mit dem Basisspiel spielbar

Die 1. Erweiterung von Gads Hill 1874 beinhaltet zusätzliche Infokarten und Marker. Mit diesem Material können die drei Gebäude / Landschaften „Bahnhof“, „Bisonweide“ und „Friedhof“ zusätzlich platziert werden. Das besondere an diesen Gebäude / Landschaften ist, dass es jeweils nur vier Marker gibt, so dass das Platzieren erschwert ist, was aber mit einer erhöhten Siegpunktezahl belohnt wirdsätzlich zum Basisspiel erhalten die Spieler jeweils 4 Auftragskarten, die genau vorgeben, wo ein bestimmtes Verbrechen stattgefunden haben muss. Für die Erfüllung der Auftragskarten erhalten die Spieler Sonderpunkte.

        Mit den Zusatzgebäuden lässt sich Gads Hill 1874 auch mit 5 Spielern spielen.

                                                                                                                        Material: 12 Infokarten, 9 Marker, Spielregel

Jesse James*
2. Erweiterung für 1 - 4 Spieler ab 10 Jahren     Autor:  S. Riedel, Ch. Weisser      Illustrationen: Christian Opperer, S. Riedel

Jesse and Frank James sind in Gads Hill gesichtet worden.

Zu Beginn des Spiels werden Marker von Jesse und Frank James auf die Gebäudeplätze ausgelegt.

Platziert ein Spieler ein Gebäude, auf dem ein Marker liegt, erhält er den Marker.

Aber vorsicht! Nur Pärchen aus Frank und Jesse James-Markern ergeben zusätzliche Siegpunkte. Ein einzelner Marker beschert dem Spieler einen Minuspunkt.

                                                                                                                        Material: 8 Jesse-James Marker, Spielregel

*nur mit dem Basisspiel spielbar

Fazit
Die neutralen Gebäude zu platzieren ist vor allem anfangs sehr schwierig. Da sie nur vier Marker haben, lohnt es sich erst etwa ab Spielmitte, Infokarten für sie zu nehmen. Aber natürlich ist es sehr reizvoll, da man bereits mit dem ersten Marker drei Punkte macht.

Christoph Ledinger 07.03.2017